Moderator ist Wehrbeauftragter a.D. Reinhold Robbe

Moderator

Porträt Reinhold Robbe (Quelle: Doreen Bierdel)Am 16. Juni 2010 wurde in Berlin der Runde Tisch „Solidarität mit Soldaten“ ins Leben gerufen. Zum Moderator des Runden Tisches wurde der ehemalige Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Reinhold Robbe, berufen. Der Runde Tisch kommt auf Einladung des Moderators nach Bedarf zusammen.

 




Vita Reinhold Robbe
Wehrbeauftrager des Deutschen Bundestages a.D.

Geboren am 9. Oktober 1954 in Bunde (Ostfriesland)

Mitglied der Evangelisch-reformierten Kirche

Beruf: Kaufmann im Zeitungs- und Zeitschriftenverlag

Beruflicher Werdegang:

  • 1970 - 1973 Ausbildung zum Verlagskaufmann 
  • 1974 - 1976 Verlagskaufmann bei der Zeitung “Rheiderland”, Weener 
  • 1976 - 1978 Zivildienst bei der Lebenshilfe für geistig Behinderte, Leer
  • 1978 - 1986 Sachbearbeiter und Betriebsratsvorsitzender bei der Lebenshilfe
  • 1986 - 1994 Geschäftsführer und Pressesprecher beim SPD-Bezirk Weser/Ems 
  • seit 2010 Politik- und Wirtschaftsberater

Politischer Werdegang

  • 1970 Eintritt in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands 
  • 1972 – 2005 Vorstandsfunktionen in der SPD auf Orts-, Kreis- und

Bezirksebene

  • 1972 – 1995 Mitglied des Gemeinde- und Samtgemeinderates Bunde 
  • 1994 – 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages 
  • 2005 – 2010 Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages

Funktionen im Deutschen Bundestag

  • 1994 – 1998 Mitglied des Ausschusses für Wirtschaftliche Zusammenarbeit
    Stv. Mitglied des Verkehrsausschusses 
  • 1998 – 2005 Mitglied des Verteidigungsausschusses 
  • 2002 – 2005 Vorsitzender des Verteidiungsausschusses des Bundestages 
  • 1998 – 2005 Mitglied der NATO-Parlamentarierversammlung 
  • 2000 – 2005 Mitglied des SPD-Fraktionsvorstandes 
  • 1994 – 2005 Vorstandsmitglied der Deutsch-Israelischen

Parlamentariergruppe

  • 1994 – 2005 Mitglied der Deutschland/USA-Parlamentariergruppe 
  • 1994 – 2005 Mitglied der Deutsch-Niederländischen Parlamentariergruppe 
  • 1999 – 2005 Mitglied der Baukommission des Deutschen Bundestages
  • seit 1994 Mitglied der Parlamentarischen Gesellschaft (DPG) 
  • 1998 – 2010 Präsidiumsmitglied der DPG
  • seit 1994 Mitglied des Frühstücksgebetskreises im Deutschen Bundestag

Sonstige Funktionen

  • Seit 2009 Mitglied der Synode der Evangelisch-reformierten Kirche von Nordwestdeutschland und Bayern 
  • 1998 – 2010 Vizepräsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft
  • Seit 2010 Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft
  • seit 1998 Vizepräsident der Deutsch-Atlantischen Gesellschaft
  • seit 2010 Mitglied des Beirates der Evangelischen Militärseelsorge
  • seit 2009 Mitglied des Kuratoriums der Karl-Theodor-Molinari-Stiftung e.V.
  • 1998 – 2005 Gründer und Vorsitzender des Initiativkreises Wirtschaft e.V. 
  • 2002 – 2005 Initiator und Vorsitzender der “Berliner Agenda”
  • seit 2008 Schirmherr der Initiative „Angriff auf die Seele“
  • seit 2008 Schirmherr der Soldatenselbsthilfe gegen Sucht e. V.
  • seit 2009 Schirmherr der „Jenny-Böken-Stiftung“
  • seit 2010 Präsident des Freundeskreises zur Förderung und Schulung des Big Band Orchesterwesens in Berlin
  • seit 2010 Initiator und Moderator des Runden Tisches “Solidarität mit Soldaten”

Ehrungen

  • Großes Bundesverdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • Großes Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
  • Ritter der Ehrenlegion der Französischen Republik
  • Bernhard-Weiß-Medaille des Bundes Jüdischer Soldaten e.V.
  • Goldenes Ehrenabzeichen des Deutschen Reservistenverbandes
  • Ehrenmitglied des Präsidiums der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft (DPG)
  • Goldenes Ehrenzeichen des Bundeswehr-Sozialwerkes
  • Goldenes Verdienstabzeichen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG)

Stand: 12.01.2011

 
joomla templateinternet security reviews